Finden Sie ihr optimales Festgeldkonto

Vor- und Nachteile der Festgeldanlage

Lange Zeit galt die Festgeldanlage als etwas angestaubt und altmodisch. Doch gerade in Zeiten von Wirtschafts- und Finanzkrisen suchen Anleger wieder vermehrt nach einer sicheren und verlässlichen Geldanlage. Hier kann das Festgeld seine ganzen Vorteile ausspielen. Bevor man sich jedoch entscheidet, sollte man die einzelnen Vorteile und Nachteile einer Festgeldanlage genau abwägen.

Was für eine Anlage als Festgeld spricht

Für Anleger gilt generell der Rat, die Risiken durch ein möglichst breit gestreutes Portfolio zu verringern. Hier kann das Festgeld seine ganzen Vorteile ausspielen, denn die hohe Sicherheit ist einer der Hauptgründe, warum diese Anlageform nach wie vor in den meisten Depots vorhanden ist.

Die Festgeld Vorteile im Einzelnen:

  • garantierter Zinssatz
  • attraktive Rendite
  • keine Gebühren
  • flexible Laufzeiten
  • geringe Mindesteinlage
  • hohe Sicherheit

Im Gegensatz zu den täglich schwankenden Aktienkursen bietet das Festgeldkonto eine garantierte Verzinsung über die gesamte Laufzeit. Somit ist das Festgeld eine sehr planbare Anlage, da der Anleger am Ende der Laufzeit einen garantierten Betrag ausbezahlt bekommt. Wurden die niedrigen Zinsen früher oft als Nachteil für das Festgeld angeführt. Dies hat sich mittlerweile allerdings gewandelt. Die Zinsen sind in letzter Zeit deutlich angestiegen. Dies liegt unter anderem an den vielen Direktbanken, welche in vielen Fällen, die besten Konditionen anbieten.

Anders als bei aktien- oder fondsgestützten Anlagen entstehen bei einem Festgeldkonto keine Kosten für den Anleger. Somit erhalten Anleger auch wirklich 100 Prozent der erworbenen Rendite ausbezahlt und können sich in Ruhe zurücklehnen. Für Anleger, welche unterschiedliche Anlagehorizonte bevorzugen, bietet das Festgeld den Vorteil, das zwischen flexiblen Laufzeiten gewählt werden kann. Sowohl kurzfristige Anlagen bis zu einem Jahr, wie auch mehrjährige Laufzeiten sind problemlos möglich. Als besonders renditestark haben sich in der Vergangenheit Festgelder mit einer Laufzeit von bis zu 3 Jahren erwiesen.

Ein weiterer Vorteil sind auch die geringen Mindesteinlagen. Je nach Bank ist die Festgeldanlage bereits ab einem Betrag von 500 Euro möglich. In der Regel wird jedoch ein Mindestbetrag zwischen 2500 und 5000 Euro benötigt. Durch die gesetzliche Einlagensicherung sind Einlagen auf Festgeldkonten bis zu einem Betrag von 100.000 Euro voll abgesichert. Darüber hinaus bieten die meisten Geldinstitute auch noch eine freiwillige Einlagensicherung an.

Die Nachteile beim Festgeld

Auch beim Festgeld gibt es gewisse Nachteile. Wie hoch diese zu werten sind, hängt jedoch in erster Linie von den Erwartungen und Anforderungen des Anlegers ab.

Die Nachteile des Festgeldes:

  • Kapitalbindung
  • Mindesteinlage
  • Fester Zins

Da die Laufzeit beim Festgeld vertraglich fixiert wird, hat der Anleger in der Regel keine Möglichkeit, vor Ablauf auf sein Kapital zugreifen. Deshalb sollte die Laufzeit beim Festgeldkonto immer mit Bedacht gewählt werden. Wer dennoch vorzeitig über sein Geld verfügen möchte, kann in diesem Fall nur auf die Kulanz der Bank hoffen. Allerdings lässt diese sich eine vorzeitige Kündigung zumeist teuer bezahlen. Im günstigsten Fall erhält der Anleger zumindest seine volle Kapitaleinlage ausbezahlt.

Wer nur einen geringen Betrag anlegen möchte, für den stellen die geforderten Mindesteinlagen sicher einen Nachteil dar. Allerdings gibt es durchaus auch Banken, welche Festgeldkonten schon ab recht kleinen Mindestbeträgen anbieten.

Der garantierte Zinssatz ist zwar in den meisten Fällen von Vorteil kann sich unter Umständen jedoch auch als Nachteil erweisen. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Marktzinsen nach Abschluss des Festgeldes ansteigen sollten. Deshalb sollten sich Anleger sich nicht für eine zu lange Zeit binden. Experten raten deshalb zu einer Laufzeit von nicht mehr als drei Jahren.

Ein Vergleich lohnt

Nicht immer sind die Festgeld Vor- und Nachteile auf den ersten Blick erkennbar. Deshalb sollte man vor der Entscheidung für ein bestimmtes Angebot immer einen genauen Vergleich der verschiedenen Angebote durchführen. Hierbei ist die Nutzung eines Festgeldrechners hilfreich. Einfach den Anlagebetrag und die Laufzeit eingeben und der Rechner ermittelt und vergleicht die attraktivsten Angebote.

Sie fanden unsere Webseite hilfreich (5 Punkte)?: Sie fanden das Angebot hilfreich? Stimmen Sie ab!
1 abgegebene Stimmen x 5.00 Punkte
Loading ... Loading ...